• Log in
 
 
 

210All StoriesPhotosVideosAboutContact

2009-11-12 | Day 439 | 38688 km

Daniel | 2009-11-12

I’ve received an email and congratulations to the 20th anniversary about three days ago. I didn’t immediately get what that was about – the Berlin wall coming down of course… It was an experience that stuck with me and the opportunity to mutate to a world traveller. I got stuck in the streets of Kathmandu today, just because some young Maoists, who weren’t even born at the time when the wall came down, demonstrated with red flags, hammer and sickle on it, for what we’ve been happy to get rid off in 1989 …

2 Comments
  1. 2009-11-14 (09:32)

    Lutz

    Hallo Daniel !
    Wollte ich letztens schon mal fragen: “Merkt man denn noch was von den Maoisten ?”
    Als wir 2005 in Nepal waren, waren die Mao`s ja noch überall anzutreffen. Wir mußten im Konvoi von Pokhara nach Kathmandu fahren und auch einen kleinen Umweg machen, weil eine Brücke mit einer Bombe gesperrt war (http://www.panoramio.com/photo/580782). Außerdem haben die Mao`s überall “Wegezoll” kassiert.

    Gruß
    Lutz

  2. 2009-11-14 (10:53)

    Knolle

    hallo daniel, hier schreibt nun mal die kleine emelie einpaar worte an dich………………..

    hey, wie gehts denn so. mir gehts gut. heute fahre ich mit Papa und Selina (eine Freundin) ins Schwimm-
    bad. in der indichenzeitung hast du geschriben du willst 2 oder3 jahre noch reisen.was sagt deine herz-
    frau da zu.ich muss jetzt schluss machen. bis bald EMELIE

You must be logged in to post a comment.