• Einloggen
 
 
 

210Alle StoriesFotosVideosÜberKontakt

2009-11-04 | Reisetag 431 | 38688 km

Daniel | 2009-11-04

Es musste ja so kommen. Es hat mich überhaupt schon gewundert, dass ich so lange verschont geblieben bin. Vor fast 5 Monaten habe ich Europa verlassen. Nicht nur Landschaften und Kulturen, sondern auch die kulinarischen Eigenheiten und die einhergehenden Bakterienwelten haben sich seitdem extrem verändert. Ich kenne niemanden, der längere Zeit durch Asien reiste, ohne, wenigstens einmal, mit ordentlichen Verdauungsproblemen zu kämpfen hatte.
Gestern Nacht hat mich von einer Minute auf die andere das Fieber gepackt, dass mir ganz anders wurde. Die Nacht war dementsprechend… Ich halluzinierte von den Konsequenzen von Malaria, Ruhr, Gelbfieber und was mir sonst noch im Halbschlaf-Wahn einfiel. Am Morgen habe ich zur Klinik geschleppt. Glücklicherweise gibt es hier eine, die von europäischen und amerikanischen Personal betrieben wird. Diagnose: Bakterien im Verdauungstrakt, Behandlung: Antibiotika, mein persönlicher Beitrag: den Rest des Tages schlafen.

2 Kommentare
  1. 2009-11-05 (14:04)

    Jules

    Oh nein! Gute Besserung!!

  2. 2009-11-05 (19:34)

    Lutz

    Hallo Daniel – Gute Besserung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Bakterien sind aber im allgemeinen gut heilbar – richtig fieß sind Würmer.
    Wir hatten in Indien immer ein Fläschen Whisky dabei und ein winziger Schluck nach zweifelhaften Essen (nicht am Aussehen – sondern am Geschmack erkannt) hilft manchmal Wunder.
    Ein guter Energiespender (Lebenselexier) ist übrigens “Chyawanprash”, gibt es in jedem Medizinladen.

    Gruß
    Lutz

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.