• Einloggen
 
 
 

210Alle StoriesFotosVideosÜberKontakt

2009-12-17 | Reisetag 474 | 38688 km

Daniel | 2009-12-17

Vom Schreibtischstuhl in die Wanderschuhe, Teil 6

Auf dem Rückflug von Lukla nach Kathmandu wurde mir erst so richtig klar, was Sicherheitskontrollen am Flughafen eigentlich für eine Bedeutung haben. Ich würde mich nicht gerade als Vielflieger bezeichnen, aber fünfzig Flüge habe ich im letzten Jahrzehnt mindestens hinter mir. Ich habe mich daran gewöhnt, dass mein Gepäck gefilzt wird, mein Computer durchsucht wird, die Fotos auf meiner Kamera durchgeschaut, meine Fingerabdrücke genommen wurden, dass ich fotografiert und in Karteien aufgenommen wurde, dass mein Pass gescannt und gespeichert wird und so weiter. Wie ich gehört habe muss man sich jetzt an bestimmten Flughäfen auch noch röntgen lassen, damit man nicht mehr abgetastet werden muss.

Jedenfalls stand ich in Lukla, mitten auf der Landebahn in der Sonne, schaute erwartungsvoll in die Ferne und hoffte den Flieger, der mich zurück nach Kathmandu nehmen sollte, bald zu erkennen. Dann wurde mir klar, keine der mir bekannten Sicherheitsmaßnahmen wurden angewandt. Ich wurde weder abgetastet, noch wurde mein Gepäck kontrolliert, ich habe noch nicht einmal mein Ticket zeigen müssen. Gut das mach ich dann beim Busfahrer, äh beim Pilot, aber der Hinflug, von der Hauptstadt Nepals aus, ging es auch schon so locker zu.

Ja in Nepal gibt es Terroranschläge, Entführungen, landesweite Streiks und einige politische Gruppen, die sich absolut nicht grün sind, aber vielleicht ist es hier doch viel sicherer als in den Industrieländern, in denen ich vorher per Flugzeug unterwegs war.

2 Kommentare
  1. 2009-12-20 (14:21)

    Lutz

    Hallo Daniel !
    Schöne Tour hast Du da gemacht, wird Dir sicher ewig in Erinnerung bleiben.

    Was die Sicherheitskontrollen betrifft, so ist meine Erfahrung gerade umgedreht. Beim Flug ab Kathmandu nach Bangkok sind wir kontrolliert wurden wie nie vor- und nachher. Insgesamt 8 Kontrollen – beginnend vor dem Flughafen bis zum Betreten der Maschine. Inklusive eines herzhaften Griffs in die … , auch bei den Frauen (da natürlich von einer weiblichen Kontolleurin).

    Tschüß !
    Lutz

  2. 2009-12-20 (21:09)

    Lutz

    Hallo Daniel !
    In den Nachrichten wird gerade von einem 3 tägigen Generalstreik und heftigen Ausschreitungen bei Demonstrationen in Kathmandu berichtet, merkst Du was davon ?

    Lutz

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.