• Einloggen
 
 
 

210Alle StoriesFotosVideosÜberKontakt

2009-12-30 | Reisetag 487 | 38688 km

Daniel | 2009-12-30

Shigatse ist der erste Ort in Tibet, den ich als “Stadt” beschreiben würde. Großzügig angelegte Strassen, viele Restaurants und sogar Luxushotels. Unser Guide führte uns zu einem 3-Sterne Hotel. Sowie ich auf dem Hof fuhr war ich skeptisch. Das ist nicht meine Preisklasse, dachte ich. Man kann sich vielleicht vorstellen wie sehr ich mich darüber freute, für 5 Euro in ein BEHEIZTES Zimmer mit heisser Dusche und tadellos weissen Bettzeug einzuchecken. Das Zimmer war so luxuriös – seit ich auf Reisen bin steige ich immer in billigen und runtergekommenen Unterkünften ab – ich musst gleich wie “Kevin allein zu Haus” auf dem Bett rumspringen vor Freude.

Die Suche nach Internet, um mein OE Tagebuch zu füllen, stellte sich aber als sehr schwierig heraus. Nach langem Suchen und gestikulieren mit Händen und Füssen – es ist nahezu unmöglich jemanden zu finden, der die simplen englischen Worte “yes” und “no” versteht – fand ich auch alle drei Internetcafes der Stadt. Jedes der Internetcafes war riesig, mit mindestens hundert riesigen Flachbildschirmen (mindestens 30 Zoll), extrem bequemen Sesseln mit Armlehnen, Counterstrike, Skype, Getränken und was weiss ich nicht alles… aber keines konnte oder wollte meinen Computer anstöpseln. Das einzige was meiner Frustration entgegenhielt war ein kleiner, netter Chinese, mit dem ich an einem der riesigen Bildschirme über einen Online-Übersetzungsservice und tippen auf der Tastatur kommunizierte. Eine der lustigen Übersetzungen war: “Du verrückt reisen lange von Deutschland Motorrad mit!”

Keine Kommentare vorhanden

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.