• Einloggen
 
 
 

210Alle StoriesFotosVideosÜberKontakt

2010-01-21 | Reisetag 509 | 36958 km

Daniel | 2010-01-21

Jaaaaaaaaaaaaaa! Ich bin in Laos! Und es ist fantastisch hier. Die chinesisch / laotische Grenze sollte, nach Aussage unseres Guides, um 17 Uhr schliessen. Wir mussten also vor sechs Uhr morgens aus den Federn um 2 Stunden vor Sonnenaufgang zu starten. Die ersten zwei Stunden waren fürchterlich zu fahren. Es machte einfach kein Spass auf der rutschigen Fahrbahn, hinter dem Staub aufwirbelnden Lkw (in dem der Guide sass und im Dunkeln versuchte die richtige Strasse zu finden) herzufahren. Der dichte Morgennebel und der Staub der Strasse ergab einen klebrigen und undurchsichtigen Schmierfilm auf meinem Visier. Es hiess also Helm auf und in die Kälte blinzeln.

Am späten Nachmittag erreichten und überquerten wir die Grenze. Auf der Laos Seite freute sich jeder über seine zurückgewonnene Freiheit. Kein Guide, keine Abhängigkeiten mehr. Die Sonne schien, es waren 27ºC und alles grün. Eine neue Ära ist angebrochen. Als ich dann all mein Gepäck in einem wunderschönen Gasthaus, mit Palmen im Innenhof abgeladen und mit delikaten Abendessen gefüllt, auf meinem Bett sass, fühlte ich mich so unglaublich gut, wie schon lange nicht mehr. Der ganze Zeitdruck der Hetztour durch China fiel von mir ab. Ich bin wieder frei und obwohl ich gerade angekommen bin, mag ich die Leute und das Land schon richtig gern.

Was ich auch realisierte – ich bin jetzt wirklich verdammt weit weg von wo ich gestartet bin und habe schon so einiges erlebt dabei. Darauf bin ich schon ein bisschen stolz.

2 Kommentare
  1. 2010-01-23 (17:28)

    Joana

    Wir sind auch stolz!

  2. 2010-01-25 (00:08)

    Jules

    Endlich! Schön zu hören!

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.